Ein phasenübergreifendes Projekt der Lehrerbildung mit dem Ziel der Förderung der Medienkompetenz
Menü
 

Bayerischer Pädagogikpreis "Pädagogik innovativ"

Kids Go Digital - Bayerischer Pädagogikpreis geht an die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Der BLLV prämiert ein modernes Lehrprojekt für angehende Grundschullehrer/innen / Präsidentin Simone Fleischmann: „Innovative Unterricht braucht eine ebenso innovative Lehrerbildung“ München - Alle zwei Jahre vergibt die Akademie des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) den „Bayerischen Pädagogikpreis“ - diesmal in der Kategorie „Pädagogik innovativ“. Unter den 43 Einsendun-gen machte das Projekt „Kids Go Digital“ der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt das Rennen: Prof. Dr. Klaudia Schultheis, Dr. Petra Hiebl und KR Edgar Mayer können sich über 10.000 Euro Preisgeld freuen. „Bei dem Projekt hat uns vor allem die Interaktion zwischen Schülern und Studierenden überzeugt“, erklärte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann im Vorfeld der Preisverleihung.

Lesen Sie weiter unter:

https://www.bllv.de/akademie/paedagogikpreis/paedagogikpreis-2018/

Foto:

vordere Reihe (v.l.): Eva Gottstein MdL, die Preisträgerinnen Dr. Petra Hiebl und Prof. Dr. Klaudia Schultheis mit Preisträger Konrektor Edgar Mayer, Bezirksrat Reinhard Eichiner und Dr. Klaus Wild (Leiter des Praktikumsamtes an der Universität Erlangen-Nürnberg). hintere Reihe (v.l.): BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann, BLLV-Ehrenpräsident Klaus Wenzel und Florian Rieß (Rektor der Grundschule "Am Graben", Eichstätt). (Foto: BLLV)

 

 

Eichstätter Kinderkonferenzen

Am 14.07.2017 präsentierten die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Klassen ihre Projekte in einem Hörsaal der Universität. Weitere Gäste waren eingeladen: Eltern, Schulleitungen und Lehrkräfte des Eichstätter Landkreises, außerdem Kolleginnen und Kollegen der Fachdidaktiken der KUEI sowie internationale Kooperationspartner des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik. Die internationalen Gäste bildeten die Jury, die die Projekte für die australische Kids´ Conference prämierten.

Die Presseberichte zur 1. Eichstätter Kinderkonferenz zeugen von deren Erfolg.

Alle Berichte (INTV, Radio K1, Donau Kurier) sind zu finden unter: http://www.ku.de/ppf/paedagogik/grundschulpaed/

Die 2. Eichstätter Kinderkonferenz fand am Montag 16.07.2018 an der KUEI statt finden. An diesem Tag präsentieren Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Graben Eichstätt, der Grundschule Großmehring und der Grundschule Treuchtlingen ihre Projekte, die sie im Sommersemester im Rahmen eines Sachunterrichtsseminars mit unseren Studierenden und ihren Lehrerinnen und Lehrern erarbeitet haben.
Im Vordergrund steht dabei der Einsatz digitaler Medien, Tools und Apps zur Erarbeitung, Sicherung oder Vertiefung sachunterrichtlicher Inhalte.

Das Programm finden Sie hier.

 

Australian Kids´Conference

Zur Fortführung und Intensivierung der Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik der KUEI und der ACU (Australien Catholic University) besuchten Prof. Dr. Klaudia Schultheis und Dr. Petra Hiebl im November 2017 den Campus in Melbourne und Sydney.

Der Besuch hatte zum Ziel, den bisher erarbeiteten Stand der gemeinsamen Projektplanung „KIDS GO DIGITAL“ zu diskutieren und weitere Schritte zu planen, sowie weitere Partner an der Australian Catholic University kennenzulernen und in das Projekt einzubeziehen.

Ein Highlight war während des Aufenthaltes die Teilnahme an der Australian Kids‘ Conference am 21.November 2017. Hier präsentierten Frau Prof. Schultheis und Frau Dr. Hiebl die an der Eichstätter Kids Go Digital - Conference ausgewählten Projekte und erläuterten die Entstehung.

Lesen Sie weiter unter:

http://www.ku.de/ppf/paedagogik/grundschulpaed/

Foto:

ACU Campus Melbourne: Dr. Valerie Margrain, Dr. Petra Hiebl, Prof. Dr. Klaudia Schultheis